Freitag, 14 Dezember 2018 15:07

Polizei warnt vor Betrügerin

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Polizei warnt vor Betrügerin (c) fotolia.de

In den vergangenen Tagen wurden der Polizei fünf Fälle von Trickbetrug gemeldet. Zweimal konnte die Frau dabei Geld entwenden. Die Masche: Die Betrügerin fragte an den Haus- und Wohnungseingängen jeweils nach einem Toilettengang oder Wallnüssen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zunächst fiel die Frau am 27. November in Rahden-Kleinendorf auf. Nachdem sie dort bei einem 87-Jährigen in der Bremer Straße geklingelt hatte, ermöglichte der Senior ihr den Toilettengang. Kurze Zeit später bemerkte er den Verlust einer Geldbörse samt 260 Euro. Am 3. Dezember versuchte sie die Masche wieder zweimal in Kleinendorf. Hier blieb es bei Versuchen. Zuletzt meldete man der Polizei zwei Fälle in der Heidestraße in Hille. In einem Fall konnte sie 550 Euro erbeuten.

Die Frau wurde von den Geschädigten und Zeugen auf rund 50 bis 60 Jahre geschätzt. Sie ist rund 165 Zentimeter groß, hat kurzes dunkelblondes Haar, trägt eine Brille und spricht deutsch. Zudem nutzt sie vermutlich einen hellen Kleinwagen mir Mindener Kennzeichen.

Quelle: Polizei Minden-Lübbecke

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Willkommen im Onlineportal für Hille! Wir sind DIE Anlaufstelle im Netz für alle Hiller Bürger, Firmen und Vereine. Um zu sehen - und um gesehen zu werden.

Besuchen Sie uns auch im Social Web!

 

Top