Hille

Hille (206)

Lokale Nachrichten aus dem Ortsteil Hille

Hille wurde das erste Mal 1170 erwähnt. In den Jahren 1576 und 1628 wurde in Hille der Landtag gehalten. 1903 war die Eröffnung der Mindener Kreisbahn und damit wurden Südhemmern und Hartum an das Bahnnetz nach Minden angeschlossen. Inzwischen ist die Bahnlinie auf den Busbetrieb umgestellt worden. 1911 wurde Hille an das elektrische Stromnetz angeschlossen. Der Bau des Mittellandkanals dauerte von 1911 bis 1915 im hiesigen Streckenbereich Minden-Lübbecke. Die Inbetriebnahme erfolgte am 16. Februar 1915. Am Nordufer in Hille wurde eine Hafen angelegt. Inzwischen wurde eine größere Hafenanlage am Südufer gebaut. Quelle: www.hille.de

Die 45-jährige Mona Heynemann aus Löhne betreibt seit zwei Jahren eine WhatsApp-Gruppe für plattdeutsche Sprachnachrichten. 

Donnerstag, 29 Februar 2024 08:42

Verletzte nach Kollision auf der L770

Infolge eines Verkehrsunfalls auf der L 770 in Hille verletzten sich am Dienstagmorgen zwei Menschen. Rettungswagenbesatzungen versorgten beide und brachten sie anschließend in das Johannes Wesling Klinikum.

Ab Montag, 04.03.2024 wird ein Teilstück der Mindener Straße (Landesstraße L 766) in der Ortschaft Hille aufgrund von Erschließungsarbeiten für das Gewerbegebiet „Am Gleisbogen“ voll gesperrt.

Mittwoch, 07 Februar 2024 20:07

Anmeldung Osterfeuer

Brauchtumsfeuer, insbesondere Osterfeuer, haben eine lange Tradition. Sie werden seit Jahrhunderten entzündet, um den Winter zu vertreiben.

Aber Brauchtumsfeuer gefährden auch die Umwelt, Klima und Tiere. Die Gemeinde Hille bittet deshalb, auf nachbarschaftliche Osterfeuer zu verzichten und die Entsorgungsmöglichkeiten bei den ansässigen Abfallentsorgungsunternehmen zu nutzen.

Alternativ zum bisherigen Osterfeuer können Traditionsbewusste ihr Feuer auch deutlich kleiner ausfallen lassen und auf ein symbolisches Feuer, zum Beispiel in einer Brennschale, beschränken. In Naturschutzgebieten und in den mit Landschaftsplänen ausgewiesenen Landschaftsschutzgebieten ist das Entfachen und Abbrennen von Feuern grundsätzlich untersagt.

Wer ein Osterfeuer veranstalten möchte, muss die schriftlich bis spätestens 11. März 2024 bei der Gemeinde Hille anzeigen. Die Gebühr für die Prüfung und ggf. Bescheinigung über die Anzeige eines Brauchtumsfeuers beträgt 100.- € und ist per Vorkasse zu entrichten. Eingetragene ortsansässige Vereine und Feuerwehren sind von der Gebühr befreit.

Diese Anzeigefrist ist zwingend einzuhalten, um die Osterfeuer sachgerecht prüfen zu können. Regelungen, welche beim Abbrennen eines Brauchtumsfeuers (Osterfeuers) zwingend zu beachten sind, finden Sie in dem Merkblatt zu Brauchtumsfeuer auf der Homepage der Gemeinde Hille.

Quelle: Gemeinde Hille

Samstag, 27 Januar 2024 11:59

Ehrung langjähriger Ratsmitglieder

Zu Beginn der letzten Ratssitzung, am 24.01.2024, erfolgte die Ehrung der vier langjährigen und verdienten Ratsmitgliedern Heinz Becker (SPD), Hans-Dieter Riechmann (SPD), Eberhard Peper (CDU) und Ludwig Volkmann (FDP) um sowohl den zu Ehrenden, als auch dem Anlass einen würdigen Rahmen unter Beteiligung der Öffentlichkeit zu geben. 

Bisher unbekannte Täter hatten es bei einem Einbruch in den WEZ-Markt an der Mindener Straße am Sonntagabend offenbar gezielt auf Tabakwaren abgesehen.

Seite 1 von 35

Willkommen im Onlineportal für Hille! Wir sind DIE Anlaufstelle im Netz für alle Hiller Bürger, Firmen und Vereine. Um zu sehen - und um gesehen zu werden.

Besuchen Sie uns auch im Social Web!

 

Top